Als Kind bin ich mit meinen Eltern über einige Fairways des Golfplatzes Wilhelmshöhe in Kassel gelaufen. Unser Hausarzt lud uns damals dazu ein, wohl um meinen Eltern einen Eintritt in den Golfclub schmackhaft zu machen.

Diese frühe Begebenheit empfand ich immer als etwas sehr besonderes. Leider wurde zu meinen Kindertagen nichts daraus. Mein Vater entschied, dass dieser Sport sehr kostspielig sei und einen gewissen gesellschaftlichen Umgang voraussetzen würde, dem er und somit wir nicht entsprechen wollten. In der Vorstellung meiner Eltern waren das Hausbälle, abendliche Einladungen, Essen und vieles mehr.

Vielleicht war das vor 40 Jahren so. Heute ist es ein Klischee, dass immer noch in vielen Köpfen von Nicht-Golfern und Neidern herumgeistert.

Wir von Golffreunde.org sind angetreten, um diese Vorurteile über diesen wundervollen Sport aus dem Weg zu räumen.

Jeder kann für sich ausprobieren, ob ihm das Golfspielen Spaß macht. Heute gibt es Schnupperkurse und freie Golfparks auf deren Kurzplätzen eine Proberunde, auch ohne Platzreife, in Jeans und Turnschuhen möglich ist. Es gibt konservative und progressive Golfclubs, Golfparks und Vereinigungen clubfreier Spieler.

Bekommt man erst einmal den Blick für´s Golfen, dann findet man überall eine Fülle von wunderschönen Plätzen.

Wer mag nicht in der Natur sattes Grün, gepflegte Rasenflächen, Vogelgezwitscher und Blütenpracht. Mancher Parkland-Course bietet dem Spielerauge all diese Pracht , schöner und ruhiger als auf mancher Gartenschau.

Jedes Kind und jeder Erwachsene kann Golf spielen. Konzepte wie „Abschlag Schule“ integrieren diesen schönen Sport in den Schulalltag. Bei Demotagen und Schnupperkursen kann jeder Golf kennenlernen, ohne sich zuerst mit Schlägern ausstatten zu müssen.

Jeder der gern spazieren geht, Nordic-Walking oder Gymnastik betreibt, Trekkingtouren oder auf gut deutsch gern wandert, ist für das Golfspiel bestens gerüstet. Der gesundheitliche Rat eines Hausarztes sollte zur Sicherheit eingeholt werden.

In speziellen Kursen, den Platzreife-Kursen und an Regelabenden wird allen Neu-Golfern die Theorie verständlich vermittelt. Golf ist auch nicht komplizierter als Autofahren.

Wir sehen uns auf dem Platz,

Eure Golffreundin